In der aktuellen Covid-19 Situation laufen die Rekrutierungen weiter. Es kann dabei allerdings zu Verzögerungen kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Partnerinserat

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) – «Computer-Vision basierte Schichtanalyse und adaptive Fertigungsstrategien», mit der Option für eine Dissertation an der ETH Zürich

100%, befristet

inspire AG ist Kompetenzzentrum und Forschungspartner für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie mit starkem Fokus auf Produktionswissenschaften. inspire ist ein durch den Bund gefördertes Technologiekompetenzzentrum, entstanden durch eine gemeinsame Initiative von Swissmem und der ETH Zürich.

Projekthintergrund

Pulverbettbasierte Additive Fertigungsverfahren wie das Selective Laser Sintering (Kunststoffe, SLS) und das Selective Laser Melting (Metalle, SLM) sind industrielle Zukunftsthemen mit enormen Entwicklungspotential für komplexe Bauteile und Anwendungen in vielen Industriezweigen.

Das Innovationszentrum für additive Fertigung der inspire AG in St. Gallen forscht seit 25 Jahren in diesem Bereich. Unser Fokus liegt dabei auf Fragen geeigneter Qualitätsmanagement Systeme entlang der Prozessketten. Wir erforschen Materialien und Pulvereigenschaften, wir entwickeln Monitoring Lösungen und optimieren Anlagenkomponenten. Damit machen wir additive Fertigung fit für industrielle Anwendungen.

Stellenbeschreibung

Mit Ihrem organisatorischen Geschick sind Sie in der Lage, jederzeit die richtigen Prioritäten zu setzen und bearbeiten Projekte selbstständig und parallel. Sie sind es gewohnt pragmatische Lösungen zu suchen und haben Freude auch selber Hand anzulegen.

Die angebotene Position bietet Ihnen nicht nur Gelegenheit, ein Forschungsthema vertieft anzugehen, sondern auch im Rahmen weiterer Projekte direkte Industrieerfahrung aufzubauen und den Technologie Transfer aus der Forschung in die Industrie zu unterstützen.

Ihr Profil

Sie haben einen Master Abschluss in Maschinenbau /  Fertigungstechnik oder Steuerung und Regelung, und Erfahrung mit klassischer sowie Machine Learning basierter Computer-Vision. Sie bringen damit Ihr Wissen in die Entwicklung optischer Prozess Monitoring-Lösungen ein, und unterstützen Projekte zur Realisierung adaptiver Anlagen- und Prozesssteuerungen für das SLM Verfahren.

Idealerweise haben Sie bereits mit additiven Fertigungsverfahren gearbeitet, und kennen sich mit der SLM Prozesskette aus, oder sind bereit dies zu erlernen. Sie haben zudem Erfahrungen in Materialanalyse und Laborarbeit, und wenden diese zielgerichtet an und entwickeln sie weiter. Kenntnisse in Konstruktion sind von Vorteil.

Interessiert?

Wenn Sie diese Herausforderung anspricht freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen und beantworten auch gerne allfällige Fragen!

Kontakt und Bewerbungsunterlagen an: Dr. Adriaan Spierings, 071 523 62 01 / spierings@inspire.ethz.ch.

Ihr Arbeitsort